Partner

Das Projekt wird von der ZWH (Projektträger) gemeinsam mit dem „Elternnetzwerk NRW. Integration miteinander e.V.“ und dem Projekt "Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW" durchgeführt:


ZWH

Die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) ist eine bundesweit tätige Dienstleistungseinrichtung. Sie wird getragen von allen Handwerkskammern, regionalen Handwerkskammertagen und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH).
Die ZWH ist in allen Fragen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung Ansprechpartnerin für staatliche und nichtstaatliche Organisationen sowie Bildungseinrichtungen. Die ZWH führt nationale und internationale Bildungsprojekte im öffentlichen Auftrag durch.

www.zwh.de


Elternnetzwerk NRW. Integration miteinander e.V

Das Elternnetzwerk NRW ist ein Zusammenschluss aus Elternvereinen und Institutionen von Eltern mit Zuwanderungsgeschichte. Sie alle eint das Ziel, die Bildungssituation ihrer Kinder zu verbessern. Durch die ehrenamtliche Arbeit im Netzwerk werden Ressourcen gebündelt und für das gemeinsame Vorhaben nutzbar gemacht.

Unter anderem unterstützt das Netzwerk Eltern, die sich zu bildungspolitischen und pädagogischen Fragen weiterbilden möchten, und bietet Seminare, Veranstaltungen, Tagungen und Fortbildungen zu den entsprechenden Themen an.

www.elternnetzwerk-nrw.de


Projekt "Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte NRW"

Das Projekt "Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte" wurde im Jahr 2006 vom Ministerium für Schule und Weiterbildung in Kooperation mit dem nordrhein-westfälischen Integrationsministerium initiiert. Ziel des Projekts ist es, deutlich zu machen, dass Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte in mehrfacher Hinsicht eine wichtige Rolle im Bildungssystem übernehmen können.

Sie sind sichtbare Beispiele für einen gelungenen Aufstieg durch Bildung und  können systematisch zum Abbau institutioneller Diskriminierung beitragen und symbolisch eine Kultur des Willkommen-Seins und der Anerkennung repräsentieren.

www.lmz-nrw.de